Das Friedrich-Loeffler-Institut 1910–2010

Das Friedrich-Loeffler-Institut 1910–2010

Artikelnummer: 978-3-937233-69-7
Gewicht: 1 kg
Sofort lieferbar

Das heutige "Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit" auf der Insel Riems bei Greifswald wurde 1910 von Friedrich Loeffler als weltweit erste virologische Forschungsstätte gegründet. Mit seinen Untersuchungen zum Erreger der Maul- und Klauenseuche 1898 gilt der Schüler Robert Kochs als einer der Begründer der modernen Virusforschung. Vor dem Hintergrund der politischen Entwicklung Deutschlands behandelt die vorliegende Studie den Ausbau des Instituts zu einer international führenden virologischen Forschungsanstalt, seine wechselvolle Geschichte während der deutschen Teilung unter dem Dach der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR und als Volkseigener Betrieb (VEB), die Gründung eines westdeutschen Pendants in Tübingen sowie die erfolgreiche Integration der Einrichtung in die Forschungslandschaft der Bundesrepublik Deutschland nach 1990.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.