Die Seepyramide im Fürst-Pückler-Park Branitz

Artikelnummer: 978-3-95410-070-5
Sofort lieferbar

Als Fürst Pückler sich 1856 zum Bau seiner spektakulären Begräbnisstätte entschloss, sagte er überzeugt: „... mein Tumulus wird bleiben, solange die Erde steht.“ Und er hat Recht behalten, denn über 150 Jahre nachdem die inmitten eines künstlichen Sees stehende Erdpyramide in Branitz errichtet wurde, konnte durch eine aufwendige Restaurierung an der Bewahrung ihrer majestätischen Ausstrahlung gearbeitet werden. Anlass genug, um im gleichen Zuge erstmals die geschichtliche Entwicklung und tiefere Bedeutungsebenen des Wahrzeichens der Niederlausitzer Region darzulegen sowie die Einbettung in die Branitzer Pyramidenebene zu vermitteln. In dieser Parkpartie vereint der Gartenkünstler Fürst Pückler auf bemerkenswerte Weise die Eindrücke seiner ausgedehnten Orientreise mit antiken Mythologien und slawischen Einflüssen seiner Lausitzer Heimat.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.